Sie sind hier:Home>Sehenswürdigkeiten>Venedig>Rialto Brücke

Rialto Brücke

Um das Panorama sehen zu können, benötigen Sie einen Browser der HTML5/CSS3 oder WebGL unterstützt, oder es muss der Adobe Flash Player in Version 9 oder höher in Ihrem Browser installiert sein.

Die Gegend um Rialto, das "hohe Ufer" war einer der Siedlungskerne Venedigs. Entsprechend hoch war die Bedeutung des ganzen Areals aus verkehrlicher Sicht zwischen dem wichtigen Marktzentrum (Obst/Gemüse, Fisch, Tuche, Edelmetalle, Bankdienstleistungen) im Viertel San Polo und dem Regierungsbezirk im Viertel San Marco. Schon seit 1246 gab es daher an der Stelle der heutigen steinernen Rialtobrücke eine Holzbrücke. Wie das mit Holzbrücken oft so ist, hielten diese und ihre Nachfolger nicht dauerhaft und so beschloss die Stadt 1507, eine Steinbrücke zu errichten, die erste über den Canal Grande überhaupt. Bis zur Umsetzung war es aber noch ein weiter Weg, weil die Brücke auch durchaus leistungsfähig sein sollte. Wenn schon, denn schon. Von 1588-91 wurde sie dann als 22m breite Brücke mit einem einzigen Bogen ausgeführt.  Allein für die Gründung der beiden Auflager wurden je 6000 Holzpfähle in den Untergrund getrieben. Die Durchfahrt unter dem Bogen ist 7,50 hoch und fast 29 breit - genug, um auch den starken Bootsverkehr auf dem Canal Grande nicht zu beeinträchtigen. Die Breite der Brücke erlaubt auch eine regelrechte Bebauung mit 2 Zeilen von kleinen Läden. Die Rialto-Brücke blieb bis zur ersten (eisernen) Accademia-Brücke die einzige feste Querung über den Canal Grande.