Sie sind hier:Home>Sehenswürdigkeiten>Venedig>Holzbrücke Accademia

Holzbrücke Accademia

     

     

     

     

    Um das Panorama sehen zu können, benötigen Sie einen Browser der HTML5/CSS3 oder WebGL unterstützt, oder es muss der Adobe Flash Player in Version 9 oder höher in Ihrem Browser installiert sein.

    Unter den 400 Brücken Venedigs überspannen nur 4 als feste Verbindung den Canal Grande. Die bekannteste und älteste dürfte die Rialtobrücke sein, die merkwürdigste die Ponte dell’Accademia. Sie ist eine Holzkonstruktion, der trotz ihres Alters in dieser Stadt der steinernen Brücken der Charme eines Baustellenprovisoriums anhaftet. Ulkigerweise gab es hier allerdings bereits seit 1854 eine stabile Brücke aus DEM Baumaterial des 19. Jahrhunderts schlechthin: Eisen. Die Eisenbrücke war allerdings keine venizianische Herzensangelegenheit sondern ein Bauprojekt der K.u.K Verwaltung, dass man nach der Unabhängigkeit Italiens eigentlich gerne gegen etwas italienisches ersetzt sehen wollte. Die Gelegenheit ergab sich erst 1933 und gebaut wurde die Holzbrücke. Ihren Namen trägt sie nach der benachbarten Kunstgalerie "Galerie dell'Accademia", die eine der bedeutendsten Sammlungen venezianischer Kunst vom 14. bis 18. Jahrhundert enthält (Bellini, Carpaccio, Giorgione, Veronese, Tintoretto, Tiziano, Gianbattista Tiepolo, Canaletto, Guardi, Bellotto, Longhi)

    Verweilt man an einem lauen Abend am Scheitelpunkt der Brücke, kann man besonders gut das Treiben auf dem Canal Grande beobachten und sehr schön bis zur Kirche Santa Maria Della Salute an der Einmündung in die Lagune sehen.