Sie sind hier:Home>Sehenswürdigkeiten>Ägypten>Ägypten

    Ägypten Sehenswürdigkeiten

    Sphinx & Pyramiden
    Sphinx und Pyramiden
    Dinner in El Gouna
    El Gouna Dinner Restaurant
    El Gouna am Abend
    Abendstimmung in El Gouna
    El Gouna am Strand
    Strandleben El Gouna
    Sharm El-Sheikh
    Strand in Sharm El Sheikh
    Sharm El-Sheikh II
    Sonnenliegen Sharm El Sheikh
    El Quseir - Badebucht
    Badebucht El Quseir
    Luxor - Auf dem Nil
    Auf dem Nil in Luxor
    Luxor - Hatschepsut
    Tempel von Hatschepsut
    Luxor, Baden am Nil
    Baden am Nil
    Luxor, Dinner am Nil
    Dinner am Nil

    Ägypten - Land der Pharaonen, Tauchfreunde und Wüsten

    Es bietet neben seiner pulsierenden Hauptstadt Kairo, die den Knotenpunkt zwischen Afrika, Orient und Europa darstellt, sowohl Kulturinteressierten als auch Sonnen- und Wasserhungrigen genau das Urlaubsgefühl, das man sich aus der Ferne erhofft.

    Sehenswürdigkeiten Ägypten

    Das Erbe der Pharaonen kann an vielen Orten entlang des Niltals bestaunt werden. Das Ägyptische Museum in Kairo trumpft mit dem Schatz aus der Grabkammer des Tutenchamun auf. Kurz hinter Kairo beginnen dann die Sanddünen, das Landschaftsbild zu prägen. Hier finden Sie die weltberühmte Sphinx und die Pyramiden von Gizeh. Wer früh auf den Beinen ist, kann den Anblick in aller Ruhe genießen.

    Weiter südlich liegt Luxor mit seinen zahlreichen Tempelanlagen, Grabkammern und dem Tal der Könige. Hier lohnt eine aussichtsreiche Fahrt mit dem Heißluftballon oder eine Nilfahrt Richtung Assuan-Staudamm.

    Wer neben all der Kultur auch etwas Erholung verlangt, ist auf der Insel Sinai und an der Westküste des Roten Meer gut aufgehoben. Hier gibt es viele Ferienorte, die hervorragende Wassersportbedingungen bieten. Das klare Wasser, die Korallenriffe und der Artenreichtum des Roten Meeres machen jeden Tauchgang unvergesslich.

    Klima und Lage in Ägypten

    Auf der Landkarte findet man Ägypten im nordöstlichen Afrika. Ägypten erstreckt sich über eine Fläche von 1.001.449 km², die auch die Sinai-Halbinsel mit einschließt, die wegen ihrer geografischen Lage schon zu Asien gezählt wird. Hauptstadt von Ägypten ist Kairo. Gesprochen wird in dem Land, durch das der weltbekannte Fluss, der Nil, fließt, Arabisch.

    Im Norden grenzt Ägypten an das Mittelmeer und das Rote Meer, im Westen an Libyen und im Süden an den Sudan. Im Osten hat Ägypten zudem eine Grenze mit dem Gaza-Streifen und Israel. Weite Teile von Ägypten - gut 2/3 - wird von der Libyschen Wüste eingenommen. Östlich des Nils hat Ägypten dann auch noch einen Anteil an der Arabischen Wüste. Die Sinai-Halbinsel hingegen ist geprägt von einer Aufwölbungszone. Hier erhebt sich auch der Jabal Katrina mit einer Höhe von 2.637m und ist damit der höchste Berg Ägyptens.

    Das Land liegt innerhalb des nordafrikanischen Trockengürtels. Dies bedeutet, dass es in weiten Teilen Ägyptens nur sehr selten regnet. Hingegen das Nildelta, das als Lebensader Ägyptens gilt, kommt es in den Wintermonaten hin und wieder zu Niederschlägen. Das Nildelta ist es auch, das den Menschen, die dort leben das Betreiben von Landwirtschaft ermöglicht. Die beste Reisezeit für Reisen nach Ägypten sind die Monate von Oktober bis März. In diesen Monaten entsprechen die Temperaturen einem europäischen Sommer. Grundsätzlich ist Ägypten aber ein Reiseland, in das man das ganze Jahr über reisen kann, ohne Gefahr zu laufen in eine Schlechtwetterperiode hineinzukommen.

    Tourismus in Ägypten

    Regionen und Städte

    Neben Kairo mit gut 7,7 Millionen Einwohnern hat Ägypten noch weitere größere Städte, in denen rund 40 Prozent der Gesamtbevölkerung Ägyptens leben (2008 waren dies 81 Millionen), wie

    • Alexandria,
    • Giseh und Sues,
    • Luxor und
    • Assuan.

    In den Oasen im Westen von Ägypten leben nur sehr wenige Menschen.

    Die Sehenswürdigkeiten

    In weiten Teilen von Ägypten hat man sich dem Tourismus verschrieben. Jährlich kommen mehrere Millionen Touristen nach Ägypten, vor allem um die Kulturschätze des Landes zu bewundern, die aus einer Zeit stammen, die von einer Kultur bestimmt wurde, die längst untergegangen ist.

    Zu den herausrangendsten Sehenswürdigkeiten Ägyptens gehören dabei natürlich die Pyramiden von Gizeh.

    Sehenswürdigkeiten am Nil

    Die anderen atemberaubenden Bauwerke und Zeugnisse aus vergangener Zeit schlingern sich fast alle entlang des Nils,

    • Assuan,
    • Abu Simbel,
    • Kom Ombo,
    • Edfu,
    • Esna,
    • Elephantine (eine kleine Insel mitten im Nil),
    • Luxor und Theben,
    • Beni Suef und Alexandria.

    Am besten erleben kann man Ägypten als Kulturtourist bei einer Nilkreuzfahrt, bei der die einzelnen Sehenswürdigkeiten angesteuert werden. Aber auch Badetouristen kommen in Ägypten natürlich auf ihre Kosten.

    Sonne Strand und Meer

    An der Mittelmeerküste und am Roten Meer befinden sich eine Reihe von exklusiven Ferienorten:

    Sharm el Sheikh

    Sharm El-Sheikh an der Südspitze der Halbinsel des Sinai mit seinen einladenden Stränden, die im Gegensatz zu Hurghada in einem Stück zugänglich sind. Zusätzlich gibt es in Sharm El Sheikh exzellente Tauchreviere und mit Ras Mohamed ein klasse Naturschutzgebiet, das man entweder zu Fuss durchwandern oder mit dem Bus besuchen kann. Ein Golfplatz hat der Ort ebenfalls zu bieten, sowie ein kleines aber feines Zentrum mit etlichen Cafes, in denen man den Sonnenuntergang genießen kann.

    Hurghada

    Hurghada ist DIE Feriendestination in Ägypten. Der Ort liegt direkt am Roten Meer und zählt zu den Tourismushochburgen des Landes mit der höchsten Konzentration an Hotels und Resorts. Dementsprechend ist die Umgebung ausgebaut und bietet alles für den Urlauber. Allerdings ist Hurghada auch gnadenlos überlaufen. Einen Exklusivurlaub macht man hier nicht. Attraktionen wie eine "U-Boot Tauchfahrt" erlebt man hingegen nur hier.

    El Gouna

    Ganz im Gegensatz zu El Gouna. El Gouna liegt rund 40 Kilometer nördlich von Hurghada am Roten Meer gelegen. Hier schlendert man gemütlich durch die Marina oder geht im Zentrum (Temr Henna) shoppen. Ein kleines aber feines Einkaufszentrum gibt hier auch. Allerdings ist in dieser kleinen Lagungenstadt alles ein wenig hübscher und exklusiver, ohne dabei zu protzen.

    Weiter im Süden entlang des Roten Meeres finden sich zudem die Orte

    • Port Safaga
    • Port Said
    • El-Quseir mit einem super Tauchrevier
    • Marsa Alam
    • Asch-Schalatin.

    Infrastruktur in Ägypten

    Die Infrastruktur von Ägypten ist entsprechend auf den Tourismus ausgerichtet. So gibt es in Kairo, in Alexandria und in Luxor je einen internationalen Flughafen. Die Sinai-Halbinsel ist mit dem ägyptischen Festland über einen Straßentunnel verbunden, der unter dem Sueskanal verläuft. Der Sueskanal spielt im Übrigen auch im internationalen Schiffsverkehr eine wichtige Rolle, und zwar als Verbindung zwischen dem Mittelmeerhafen Port Said und der Stadt Sues und damit dem Roten Meer.

    Mehr in dieser Kategorie: Dinner in El Gouna »