• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sie sind hier:Home>News>Paris>Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Welterbe

Seit Montag gehört die berühmte Himmelscheibe von Nebra offiziell zum UESCO Welterbe, oder genauer gesagt zum UNESCO-Weltdokumentenerbe. Die Himmelscheibe von Nebra gilt als ältester funktionierender Kalender der Menschheit. Ihr Alter wird auf rund 3600 Jahre geschätzt.

Das Opernhaus in Sydney wird 40 Jahre alt. In dieser Zeit hat es sich zum Wahrzeichen eines ganzen Konitnents gemausert.

Spanien geht es ja bekanntlich finanziell nicht so gut. Und daher wird es für die Besucher des Parc Güell nun heftig. Denn ab dem 25. Oktober erhebt die Stadt 8,- € Eintritt für Touristen.

Die Nachrichtenagentur Reuters meldet, dass rund 700-1000 Geschäfte den Flammen zum Opfer fielen. Der Basar von Neben den menschlichen Tragödien im Bürgerkrieg von Syrien fallen auch immer wieder Weltkulturerbe-Stätten den Unruhen zum Opfer. Heute melden die Nachrichtenagenturen, dass der histprische Basar in Aleppo gröstenteils durch einen Brand zerstört wurde.

Dieses Gebäude repräsentiert die Entwicklung der Hanse, der Bremen seit 1358 angehörte. Gebaut wurde das Rathaus Anfang des 15. Jahrhundert. Es trägt eher einen gotischen Stil. Dieser vermischt sich jedoch seit dem frühen 17. Jahrhundert mit dem Stil der Weser-Renaissance, da es in diesem Jahrhundert zu einer Renovierung kam.

Es könnte so schön sein, dass Elbtal in Dresden war der Hingucker für jeden Touristen. Das Elbtal wurde von der UNESCO 2004 zum Weltkulturerbe ernannt. Immer mehr Touristen wurden dadurch angezogen. Doch nun kam der Schock! Die UNESCO hat nun das Elbtal als Weltkulturerbe aberkannt.

Eine Sehenswürdigkeit in der Hansestadt Hamburg ist die Sternwarte. Sie entstand zwischen 1906 und 1912 und gilt seit dem als eine der größten Sternwarten Europas.

Das Münchner Oktoberfest als Weltkulturerbe? Diese Frage ging erst durch viele Medien. Jedes Jahr sorgt diese Attraktion für viele Besucher. Mitte September heißt es jedes Jahr „O´zapft is“ und das lustige Treiben geht los.

Ein wahres Kunstwerk versteckt sich in Rostock. Wer auf die Suche geht, der findet in der Marienkirche, die durch ihre norddeutscher Backsteinarchitektur auffällt, ein besonderes Geheimnis: Die astronomische Uhr! Seit 1472 geht der Zeiger seine Runden und noch heute funktioniert die Uhr Tag für Tag. Damit sie immer präzise läuft, wird sie alle fünf Tage von Hand aufgezogen.

Das historische Zentrum von Tallinn in Estland gehört zum UNESCO Weltkulturerbe. Diese Sehenswürdigkeit zeigt den Aufstieg vom Mittelalter bis heute.

Seite 1 von 3

Newskategorien