• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sie sind hier:Home>News>Barcelona>Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Welterbe

Wer nach Paris kommt, der darf das Wahrzeichen den Eiffelturm zu besichtigen, nicht vergessen. Er ist auch nicht zu übersehen, dank seiner Größe. Doch möchte man tiefer in die Geschichte eintauchen, dann heißt es Augen offen halten, denn Paris gehört zu der Weltmetropole, die eine unüberschaubare Menge an historischen Gebäuden und kulturellen Höhepunkten aufweist.

Die Stadt Florenz befindet sich am Fluss Arno und ist die Haupstadt der Toskana. Gerne wird die Stadt auch das „italienische Athen“ genannt. Gegründet wurde Florenz 59 v. Chr von Julius Caesar. Er sah die Stadt als Knotenpunkt für viele Handelswege und so konnte sich die Stadt schnell weiter entwickeln und wurde so zu einer der wichtigsten Handelsplätze der damaligen Zeit.

In Italien ist Venedig, die Stadt, die auf dem Wasser gebaut ist. Die Stadt und ihre Lagune gilt seit 1987 als Weltkulturerbe. Dort gibt es auch sehr viele schöne und interessante Sehenswürdigkeiten:

Seit 2001 zählt das historische Zentrum Wiens zu dem Weltkulturerbe. Verschiedene Epochen vereint die Musikhauptstadt Europas, das Mittelalter, mit dem gotischen Stephansdom, dieser Dom ist einer der Wiener Wahrzeichen.

Es gibt eine Vielzahl interessanter Sehenswürdigkeiten in Lissabon, der Perle Portugals.

Im Stadtviertel Belém steht der Turm „Torre de Belém“, er ist einer der bekanntesten Wahrzeichen der Stadt und Schutzsymbol für Seefahrer.

Ibiza gilt nicht nur als Natur-, sondern auch als Kulturerbe der Welt, die Stadt wurde 1999 zum Weltkulturerbe erklärt. Und das nicht zu Unrecht, die Stadt bietet schöne und vielfältige Sehenswürdigkeiten, die da wären:

Madrid ist nicht nur die Hauptstadt von Spanien, sondern auch Weltkulturerbe. Die Catedral de Nuestra Senora de la Almudena, die in der Innenstadt erbaut wurde, ist ein architektonisches Meisterwerk.

Im gesamten Alpenland findet man sogenannte Pfahlbauten-Anlagen. Hierbei handelt es sich um prähistorische Siedlungen der Vorzeit, deren typisches Merkmal sogenannte Pfahlbauten waren.

Ungarn selbst kann mittlerweile acht UNESCO-Weltkulturerben sein eigen nennen. Dazu gehören neben sieben Städten auch noch die Höhlen in Aggtelek. Auch die malerisch gelegene Stadt Budapest gehört zu diesen Kulturerbe-Städten und lockt jedes Jahr Tausende Touristen in die Stadt.

Die Stadt Theben in Ägypten und seine Totenstadt wurden bereits 1979 in die Gruppe der UNESCO Weltkulturerben aufgenommen. Die altägyptische Metropole des damaligen mittleren und neuen Reichs war lange Zeit Mittelpunkt des politischen Lebens.

Seite 2 von 3

Newskategorien